Das zusätzliche PLUS der Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz

Vereinsgeschichte

Gründung des Fördervereins am 07.01.1999 und Eintragung als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Greiz unter der Registriernummer 615 am 11.02.1999.

 Am 13. September 1998, wurde die Textilschauwerkstatt eröffnet und am 12. Oktober 2009 konnte das 80-jährige Jubiläum des Greizer Heimatmuseums gefeiert werden (am 12.10.1929 im Unteren Schloss eröffnet).

 Vorhaben:
 Bewahrung Greizer Traditionen, besonders der Geschichte zur Textilindustrie, Unterstützung des Museums bei Ausstellungen, Vorträgen und museumspädagogischen Aktionen.
 Wahrnehmung der umfangreicher gewordenen Aufgaben. Gehören doch Unteres Schloss, Oberes Schloss, Textilschauwerkstatt zu den "Museen der Schloss- und Resisdenzstadt Greiz".

Die Gründungsmitglieder am 07.01.1999, v.l.: Dr. Andreas Hemmann, Dipl.-Ing.; Wolfgang Ritter, Dipl.-Lehrer, Dipl.-Ing.(FH); i.B. verdeckt: Dieter Obenauf (†), Dipl.-Ing. (FH), Direktor des TITV e.V.; Gerhard Strauß, Lehrer, Dipl.-Ing. (FH); Gudrun Bender, Dipl.-Ing. (FH); Rainer Wehlage, Dipl.-Ing. (FH); Eberhard Schierz (†), Dipl.-Ing. (FH); Doris Hanke, Textilgestalterin; Karlheinz Kolletzky, Dipl.-Ing.; Werner Kick, Dipl.-Ing. (FH); Ellen Melzer, Dipl.-Museologin; Matthias Hamann, Architekt; Peter Zaumseil, Museumsmitarbeiter